News
28.02.2012, 09:35 Uhr
Pakete der Solidarität - Die Geschichte der Polenhilfe
Rainer Deppe beim Kultkino Rhein-Berg
„Den eisernen Vorhang wenigstens für den Wind der Freiheit zu öffnen,“ war Anfang der achtziger Jahre ein Ziel der Initiative Hilfe für Polen, die Michael Lingenthal, der spätere Generalsekretär des deutsch-polnischen Jugendwerks, mit einer Reihe von Studienfreunden im Rheinland gründete. Offizieller Sitz des gemeinnützigen Vereins, der auch gute Verbindungen zum Benediktinerkloster Maria Laach unterhielt, war Bergisch Gladbach. Viele Jahre war Rainer Deppe als stv. Vorsitzender in der Initiative Hilfe für Polen engagiert. Zahlreiche Bürger, Schulen und Verbände, nicht zuletzt auch die CDU im Rheinisch-Bergischen Kreis haben damals die Hilfsaktion für Polen unterstützt.
Das Kultkino Rhein-Berg lässt am Freitag, 02.03.2012 die Geschichte der Päckchen und der Hilfstransporte nach Polen wieder lebendig werden. Rainer Deppe freut sich auf einen spannenden Abend und eine Talk-Runde im Bürgerhaus Bergischer Löwe, die von Doro Dietsch von der Zeitung Franzz moderiert wird.
Mit ihm gemeinsam auf dem Podium werden folgende Gäste sitzen:
- Barbara Cöllen, Vorsitzende des Verbandes Polnischer Journalisten in Deutschland e.V.;
- Josef Neumann MdL (SPD), der nach der Ausrufung des Kriegsrechts Kontakt mit der Untergrundbewegung „Solidarność" unterhielt;
- Herbert Michael Benzler von der Kirchengemeinde Bensberg, der noch heute Hilfstransporte organsiert, allerdings nicht mehr nach Polen, sondern nach Litauen.
Nach dem ersten Film, der eine dreiviertel Stunde dauert und dem Gespräch mit den drei Talkgästen wird es in einem weiteren Filmbeitrag um polnische Persönlichkeiten gehen, die in Nordrhein-Westfalen bekannt wurden: von Filmemacher Artur Brauer über die Gastronomen Hanna und Franz lauter bis zu Fußballspieler Piotr Trachowski.
Vorgestellt wird auch ein unter der Schirmherrschaft von Lech Wałesa und Norbert Blüm herausgegebenes zweisprachiges Buch. Ein spannender Abend also für all diejenigen, die sich für die deutsch-polnischen Beziehungen interessieren.
Eintritt: 3 Euro an der Theater- oder an der Abendkasse
aktualisiert von Thomas Frank, 28.02.2012, 09:41 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU RBK @ Facebook CDU RBK @ Twitter Mitglied werden Spenden an die CDU RBK
CDUinform CDU Studienreisen
Dr. Hermann-Josef Tebroke MdB Herbert Reul Rainer Deppe MdL Holger Müller MdL
© CDU Rheinisch-Bergischer Kreis   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.25 sec. | 303632 Besucher